Haben Gefühle eine Geschichte? (Vient de paraître)

978-3-8471-0348-6

Source : V&R Unipress

Rüdiger Schnell

Haben Gefühle eine Geschichte? Aporien einer History of emotions

1. Auflage 2015
1052 Seiten in zwei Bänden gebunden
ISBN 978-3-8471-0348-6
V&R unipress

Présentation de l’éditeur:

Diese Studie setzt sich kritisch mit der aktuellen Emotionsforschung auseinander. Den Ausgangspunkt bildet die Frage nach den Erkenntnisinteressen und -möglichkeiten der kulturwissenschaftlichen Disziplinen. Die theoretischen und methodischen Aporien vor allem der geschichtswissenschaftlichen Emotionsforschung werden einerseits anhand neuerer Monographien und Forschungsberichte verdeutlicht, andererseits anhand grundsätzlicher Fragestellungen offengelegt. Dabei zeigt sich die Notwendigkeit, die zeichentheoretischen Implikationen emotionstheoretischer Positionen zu überdenken. Ebenso dringlich stellt sich die Frage nach den Gegenstandsbereichen geschichtswissenschaftlicher Emotionsforschung. Diskutiert wird überdies die Frage, wie man sich die Relation der bislang erforschten Emotionsgeschichte zu anderen Geschichten (Sozialgeschichte, Körpergeschichte, Literaturgeschichte, Mentalitätsgeschichte, Geschlechtergeschichte) vorzustellen hat.

The present study takes a critical look at the current research in the field of historical emotion studies. The various forms of epistemic interest and the potential insights provided by several cultural disciplines (e.g. history, sociology, philosophy, philology) constitute the starting point for the exploration of the methodical and theoretical aporias, in particular those of historical emotion studies. These aporias are explored, on the one hand, with the help of recent monographs and research reports and, on the other, by means of a discussion of fundamental guiding questions. As a consequence, we see a need for a re-evaluation of the theoretical implications of semiotics in connection with the theories of emotion. Furthermore, the relationship between the history of emotions and other histories (e.g. social history, history of body, language, gender and mentalité) is investigated. This raises the question of whether a revision of the traditional periodisation of Western history will be required.



Citer ce billet
Damien Boquet (2015, 16 octobre). Haben Gefühle eine Geschichte? (Vient de paraître). Les émotions au Moyen Âge, carnet d'EMMA. Consulté le 22 mai 2024, à l’adresse https://doi.org/10.58079/o7p7